Im Auftrag der Ingenieurgemeinschaft ILF/Geodata/HBI wurde auf Basis einer 1D-Strömungssimulation des Druckverlaufs im Brennerbasistunnel an 10 ausgewählten Nachweispunkten eine Analyse der daraus resultierenden Einwirkungen auf Tunnel-Einbauten durchgeführt.


 Dabei wurde aus den hochaufgelösten 24-Stunden-Daten mittels Rainflow-Analyse ein Einwirkungskollektiv für die angenommene 200-jährige Lebensdauer des Tunnels gewonnen.

 Darüber hinaus konnte mittels FFT-Analyse nachgewiesen werden, dass aus den Druckbelastungen keine ausgeprägten Schwingungsanregungen zu erwarten sind.

 Mit Hilfe der gewonnen Ergebnisse ist es dem Hauptauftraggeber BBT-SE möglich, eine Auslegungsvorschrift für den Dauerfestigkeitsnachweis der Querschlags-Türen und sonstigen Einbauten zu entwicklen, welche wesentliche Kostenersparnisse gegenüber der herkömmlichen Auslegung erwarten lässt.

Christoph Lechleitner, 05 Feb 2013


[ Twitter ] [ Google+ ] [ Facebook ]

Letzte Blog-Einträge

© 2011-2012 ITEG IT-Engineers GmbH - All Rights Reserved